OSSENBECK

08-07-2015

Im beeindruckenden Raum, in welchem beim letzten Sommerloch kein Geringerer als der isländische Pianist Olafur Arnalds sein fantastisches Konzert gegeben hat, fotografierte ich kürzlich einige Pressefotos für OSSENBECK, das brandneue Projekt von Charles Petersohn. Die Live Premiere des Ensembles gibt`s am 16. August im Haus Martfeld in Schwelm im Rahmen des Interkulturfestivals Orientexpress und am 22. August im TalTonTheater im Rahmen des Viertelklang. Wir sind gespannt.

OSSENBECK ist

Salome Amend / Vibraphon + Perkussion

Ulrike Nahmmacher / Violine + Viola

Michael Hablitzel / Violoncello + Loopstation

Charles Petersohn / Tasten + Tastatur + Perkussion

Zurzeit entsteht unglaublich viel neue und spannende Musik, täglich und weltweit. Das liegt z.B. an einer neuen Offenheit, der Neugier, mit der sich Musiker aus unterschiedlichen Biotopen begegnen. Sinfoniker, Jazzmusiker, Nicht-Musiker, DJs, Sounddesigner und Co. werfen ihre Ideen in einen Topf und beginnen zu experimentieren.

Dabei entsteht Musik, über die sich Visionäre und Freigeister in ihrer Philosophie bestätigt sehen: „music is an open sky!“

Die vier Wuppertaler Musiker von OSSENBECK folgen diesem Prinzip und entdecken bei jeder Probe oder Session Zusammenhänge, die es eigentlich gar nicht gibt, eigentlich!

www.viertelklang.de

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_074-Bearbeitet-2.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_007.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_009.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_037.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_066.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_068.jpg

tl_files/spitzlicht_theme/news/Ossenbeck_Pressefoto_102.jpg

Zurück