REALISMUS DER POETISCHEN ART

08-12-2015

"Was die Arbeiten des Wuppertaler Fotografen Daniel Schmitt so eigen macht, ist ihr ungewöhnlicher, weil unverstellter Blick auf die Welt. Schmitt filetiert die Wirklichkeit, er sucht den Ausschnitt, der befremdet und erstaunt, bricht die Dinge zuweilen hinunter bis auf ihr geringstes Detail, er erfasst feinste Nuancen und Tönungen. Und macht so – frei nach Paul Klee – das Unsichtbare sichtbar. Das Ergebnis seines Tuns ist ein abstrakter Realismus der poetischen Art - selbst dort, wo die Bilder auf den ersten Blick distanziert, sachlich und konzeptuell erscheinen. Der zweite Blick offenbart ihre nahezu lyrische Dimension. Die Stärken von Daniel Schmitt liegen in seinem sicheren Gespür für das Detail und die Sinnlichkeit des Augenblicks, nicht zuletzt in seinem kompositorischen Vermögen."

Link zum Kunstbüro Düsseldorf

tl_files/spitzlicht_theme/news/A_SPL News_Stille 06.jpg

Zurück